Um uns alle auf den neuesten Stand zu bringen, die verschiedenen anstehenden Entscheidungen zu treffen oder um neue Ideen auszutauschen, treffen sich alle Gesellschafter (und das sind mittlerweile sehr viele) einmal im Monat. Wie solch eine Sitzung aussieht, zeigen die beiden Fotos unten. Bei dem letzten Treffen haben wir auch bereits einen Vorentwurf zur Gartenplanung beschlossen. Er gibt bereits die ungefähre Flächennutzung vor und zeigt auch, welche Bäume bzw. Sträucher wir vom Bestand erhalten können (dunkelgrün) und welche neu gepflanzt werden könnten (hellgrün). Auf dieser Grundlage wird die Planung nun weiterentwickelt und zusätzliche Details festgelegt.

Am 9. September war es soweit: Die Geschäftsführer (als Vertreter für die gesamte Baugruppe) und die Architekten haben gemeinsam den Bauantrag für die beiden Fahrradloft-Häuser eingereicht. Die Baugruppe samt aller Beteiligter freuen sich, dass damit ein zentraler Meilenstein des Projektes plangemäß erreicht wurde. In zweifacher Ausführung, jeweils ein Ordner dick und mit zusätzlicher CD, wurde der Antrag dem Bau- und Wohnungsaufsichtsamt Lichtenberg übergeben. Die Planungen laufen nun weiter, so dass im kommenden Februar mit dem Bau begonnen werden kann. Zwei Tage vor der Abgabe des Bauantrags war das Fahrradloft - zusammen mit einer anderen Baugruppe - außerdem auf dem Kiezfest am Tuchollaplatz im angrenzenden Victoriakiez präsent, um das Projekt den zukünftigen Nachbarn vorzustellen.

Wir freuen uns, dass wir in den letzten Wochen wieder mehrere neue Gesellschafter begrüßen durften. Damit nähern wir uns der für die Finanzierung wichtigen 80%-Belegungsquote schnell an, noch sind aber einige Wohnungen frei. Derweil fand letzte Woche auf unserem Grundstück die Drucksondierung mit der beeindruckenden Sondierraupe statt. Diese ist notwendig, um die Pfahlgründung vorzubereiten, auf der später unsere beiden Häuser stabil stehen sollen. Außerdem wurde das Bauschild auf der betagten Werbetafel wieder aufgerichtet, nachdem diese bei einen Sturm aus ihrer Betonverankerung gerissen wurde.

Nach dem Grundstückskauf geht es mit der Planung weiter voran. Anfang Juni konnten wir unseren Workshop zur Planung des gemeinsamen Gartens schon auf dem jetzt schön grünen Grundstück veranstalten. Die Gelegenheit wurde natürlich genutzt, um im Anschluss gleich zu feiern! Eine Woche vorher war das Fahrradloft auch mit Infoständen auf dem Kiezfest des Rudolfplatzes in Friedrichshain und (trotz strömenden Regens!) auf dem Umweltfestival der diesjährigen Fahrrad-Sternfahrt präsent. Update: Am 18.06.2013 berichtete die Berliner Zeitung in einem Artikel über ein dem Fahrradloft sehr ähnlichem Konzept und erwähnt dabei auch unsere Baugemeinschaft.

 

Ein großer Schritt ist getan: Am 29. Mai haben alle bisherigen Mitglieder der Baugemeinschaft den Vertrag zum Grundstückskauf unterschrieben! Nach der Unterzeichnung konnten wir dies gemeinsam in einem Restaurant feiern - gleichzeitig eine wunderbare Gelegenheit, sich mit den vielen neuen Mitgliedern auszutauschen. Nun können wir wie vorgesehen die nächsten Schritte in der Planung angehen. Wir nehmen gerne noch Mitglieder für die freien Wohnungen auf.
Übrigens berichtete am 21.04.2013 der Tagesspiegel in einem ganzseitigen Artikel über die Entwicklungen im Bezirk Lichtenberg und bezog sich dabei auch auf die Fahrradloft.

Am 4. Mai 2013 um 10 Uhr laden wir Sie herzlich zu einer Info-Veranstaltung ein. Wir möchten Ihnen das Projekt ausführlich vorstellen und Ihre Fragen beantworten, im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Mitglieder der Baugemeinschaft kennenzulernen. Die Veranstaltung findet statt im Nachbarschaftszentrum "RUDI" (1. OG), in der Modersohnstraße 55 (10245 Berlin Friedrichshain, zwischen Ostkreuz und Warschauer Str.). Zur besseren Planung würden wir uns über eine kurze Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! freuen.

Auf unserer gestrigen GbR-Sitzung (die Sitzung der Mitglieder der Baugemeinschaft) haben wir das Projekt weiter voran getrieben. Wir freuen uns, das Büro 1.0 als Projektsteuerer gewonnen zu haben, Frau Kuczmarski hat sich gestern zum ersten Mal der gesamten Gruppe vorgestellt. In Zukunft wird sie den Planungs- und Bauprozess steuern und auch die Sitzungen leiten. Die AG für Gemeinschaftsflächen gab zudem bekannt, dass sie Anfang Juni zu einem gemeinsamen Workshop einladen wird, um die bis dahin gesammelten Ideen zur Nutzung von Garten und Gemeinschaftsraum zu diskutieren und auf Umsetzungsmöglichkeiten zu prüfen. Vorher, Anfang Mai, werden wir aber noch eine Informationsveranstaltung zum Fahrradloft anbieten - Details folgen!

Heute waren Sebastian Lindner und Lars Göhring von unserer Baugemeinschaft bei dem Radiosender Flux FM zu Gast. In der Sendung Stadt.Land.Flux stellten sie das Fahrradloft um kurz nach 11 Uhr vor und berichteten u.a. von den bisherigen positiven Erfahrungen der Baugruppe.

Heute konnten wir ein großes Plakat zur Fahrradloft auf dem Grundstück anbringen! Dort steht noch eine alte Plakatwand, die wir nutzen wollten, um auch vor Ort sichtbar zu sein. Vorher musste aber noch das Gestrüpp vom Bauzaun entfernt werden, damit auch die Osterspaziergänger gleich sehen, dass wir hier gemeinsam bauen werden.

Heute haben Mitglieder der Baugemeinschaft die Fahrradloft auf der diesjährigen Velo vorgestellt und Flyer verteilt. Dafür wurden extra zwei T-Shirts mit dem Logo angefertigt!

Auf der GbR-Versammlung am 16. März wurden vom Architekten die ersten Entwürfe für die Gestaltung der Fassade vorgestellt! Die Bilder befinden sich auch auf der Webseite unter Konzept & Häuser.

Die erste Projektwebsite geht online: www.fahrradloft.de. Dort gibt es die Bebauungsstudie, ein paar Bilder, Kosten, eine Wohnungsliste, Informationen zum Ort etc.